Strehlen (Michelle Gutsch)

Strehlen liegt im Südosten von Dresden und ist ein wirklich schöner Stadtteil mit Vorstadtflair. Hier ist der Ort, an dem man jeden Tag in der Woche einen Sonntagsspaziergang zwischen Gründerzeit-Villen und mit Ornamenten verzierten Mehrfamilienhäusern machen kann. Zumindest im Westen von Strehlen ist auch der Größe Garten nicht weit – die größte Grünfläche Dresdens. Gleichzeitig gibt’s ein paar coole Imbisse, die bis spät abends aufhaben und so kommt man eigentlich problemlos an Falafel, Pizza oder indisches Essen, auch, wenn’s schon später ist.

Mit immerhin 10.000 Einwohner*innen hat Strehlen sein Zentrum rund um den Wasaplatz und die Lockwitzer Straße entlang. Hier gibt es mehrere gute Einkaufsmöglichkeiten: Allein drei Obst-und-Gemüse-Läden und drei Bäcker machen sich am Kopfende der Lockwitzer Straße Konkurrenz. Daneben gibt es einen DM und einen mittelgroßen Supermarkt. Von hier fahren auch die Straßenbahnlinien 9 und 13 ca. alle 10 Minuten, mit denen man gut in die Innenstadt und die Neustadt kommt. Zur Uni fährt man mit dem Fahrrad vom Wasaplatz aus ca. 10 Minuten. Auch die Buslinie 61 fährt vom Wasaplatz aus direkt zur Uni und zu den Vorlesungs-Stoßzeiten wartet man eigentlich nie länger als 5 Minuten.

Alles in allem: Strehlen ist sicherlich nicht der Lifestyle-Mittelpunkt Dresdens. Aber die klasse Lage mit Anbindung, die schöne Bebauung und die entspannten Einkaufsmöglichkeiten machen diesen Stadtteil zu einem guten Ort mit Existenzberechtigung 🙂

Michelle Gutsch, Bachelor of Arts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.