Altstadt #1

Als ich das erste Mal Dresden für mein Vorstellungsgespräch besuchte, verliebte ich mich sofort in die Altstadt. Ich komme ursprünglich aus Darmstadt und auch wenn wir dort ein Schloss haben, so ist die Dresdner Altstadt doch etwas Besonderes.

Viele Ecken der Altstadt erzählen von der Geschichte: seien es die dunkleren Steine der Frauenkirche, die von der Bombardierung Dresdens erzählen, die Gedenksteine, die an die friedliche Revolution erinnern…

Mich begeistert die Vielfältigkeit an Kulturellem, was die Altstadt zu bieten hat: Vor allem im Frühjahr und Sommer finden Feste, Konzerte, Sportveranstaltungen, Umzüge und Aktivitäten rund um den Altmarkt statt. In den kühleren und kälteren Herbst- und Wintertagen bieten Semperoper, Theater und Kulturpalast ein vielfältiges Programm für jeden Geschmack. Und nicht zu vergessen, die vielen Weihnachtsmärkte, allen voran der Striezelmarkt auf dem Altmarkt in der Adventszeit.

Durch die zentrale Lage der Altstadt habe ich eine gute Anbindung in alle Richtungen. Mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrswegen bin ich schnell an der Uni oder auch in der Neustadt. Den Großen Garten, die grüne Seele, liegt direkt nebenan, um dort spazieren zu gehen oder sich mit Freunden und Freundinnen zum Picknicken zu treffen. Aber auch der Bahnhof ist nicht weit weg, wenn ich einen Tagesausflug in die Sächsische Schweiz machen möchte oder Freunde und Familie besuchen will.

Hier in Dresden fühle ich mich sehr wohl. Hier bin ich zuhause.
(Saskia Heineken)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.